Gründung des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik:

Mit dem Aufschwung des Kraftfahrwesens in Österreich, Anfang des vergangenen Jahrhunderts, wuchs die Notwendigkeit, einen wirkungsvollen Austausch an technischen Erfahrungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen zu pflegen; dies nicht nur unter Ingenieuren, sondern zwischen allen Personen und Institutionen, die am Kraftfahrwesen interessiert sind.

Deshalb wurde bereits vor Jahrzehnten die Fachgruppe Kraftfahrzeugwesen im Österreichischen Ingenieur- und Architekten-Verein gegründet. Da die dort vorhandenen organisatorischen Möglichkeiten nach Meinung vieler Mitglieder den Bedürfnissen der Zeit nicht mehr genügten, wurde 1985 der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik als selbstständiger Verein gegründet, um folgende Ziele zu verwirklichen:

  • sinnvolle Anwendung der Kraftfahrzeugtechnik

  • Anhebung der technischen Allgemeinbildung, Weiterbildung der Techniker nach Abschluss des Studiums

  • Zusammenfassung der Angehörigen des Kraftfahrzeugstandes

  • Förderung der technischen Belange in wissenschaftlicher, kultureller und gemeinnütziger Hinsicht zur Wahrung gemeinsamer Interessen

Die Entwicklung gab uns recht: seit Gründung des Vereins im Herbst 1985 ist der Mitgliederstand auf über 750 Mitglieder gestiegen und steigt weiter an. Die Beteiligung an den Veranstaltungen ist groß. Die Zahl der Veranstaltungen als auch die Vielfalt der Themen steigen ebenfalls von Jahr zu Jahr.
 

Startseite
Seitenanfang
Beschreibung Gründung Aufgaben Aktivitäten Vorstand