Sehr geehrte BesucherInnern unser Webseite,

auf Grund von dringenden Wartungsarbeiten an unserer Datenbank ist die Nutzung unserer Webseite derzeit teilweise nur mit Einschränkungen möglich. Dies betrifft vor allem die Verwendung unserer Literaturdatenbank, den Zugang zum Mitgliederbereich und die Darstellung von Inhalten auf einzelnen Unterseiten.
Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten, wir sind bemüht die Update-Maßnahmen so schnell als möglich fertig zu stellen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr ÖVK-Team

Nächste ÖVK-Vorträge:
WIEN, 16. Oktober 2018

DER JAGUAR I-PACE UND DIE ZUKUNFT DER ELEKTROMOBILITÄT
Dr.-Ing. Wolfgang ZIEBART,
ehem. Director Engineering, Jaguar Land Rover, Coventry

Einladung herunterladen (PDF) >>>
Termin in meinen Kalender eintragen (.ics) >>>

GRAZ, 17. Oktober 2018

DAS NEUE VOLLELEKTRISCHE ANTRIEBSSYSTEM VON AUDI
Dipl.-Ing. Siegfried PINT,
Leiter Entwicklung Antrieb Architektur und Fahrzeugintegration,
AUDI AG, Ingolstadt

Einladung herunterladen (PDF) >>>
Termin in meinen Kalender eintragen (.ics) >>>

GRAZ, 24. Oktober 2018

DIE ENTWICKLUNG DES LIEBHERR D98 HIGH SPEED DIESELMOTORS
Dipl.-Ing. Diethard PLOHBERGER,
General Manager,
Liebherr-Components Colmar SAS, Colmar

Einladung herunterladen (PDF) >>>
Termin in meinen Kalender eintragen (.ics) >>>

Der Eintritt zu allen Vorträgen ist frei, keine Anmeldung erforderlich!

NEU - Abonnieren Sie unseren neuen Service-Newsletter! - NEU

Sie interessieren sich für unsere Veranstaltungen, insbesondere für die ÖVK-Vorträge in Wien, Graz und Steyr?
Sie möchten rechtzeitig über unsere Vorträge informiert werden?

Nutzen Sie bitte die Möglichkeit unseres neuen Service-Newsletters!

Mit diesem Service-Newsletter informieren wir Sie über Veranstaltungen des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik, insbesondere über die ÖVK-Vorträge mit anschließender Diskussion in Wien, Graz und Steyr. Der Eintritt zu den ÖVK-Vorträgen ist frei.
Sie erhalten eine monatliche Übersicht über Veranstaltungen mit Hinweisen auf Detail-informationen, Einladungskarten, Kalendereinträgen etc
..

Zur Anmeldung zum Service-Newsletter des ÖVK >>>

Aktuelles:
NEU - ÖVK-Veranstaltungsprogramm 2018/2019 - NEU


Ab sofort ist das druckfrische ÖVK-Veranstaltungsprogramm der Saison 2018/2019 erhältlich!

Sie finden im Programm alle Termine der ÖVK-Vorträge, Hinweise auf ÖVK-Seminare und -Exkursionen, alle Vertiefungsvorlesungen des IFA an der Technischen Universität Wien sowie eine Fülle von empfohlenen Veranstaltungen anderer Organisationen.
Freuen Sie sich mit uns auf eine spannende Vortragssaison mit insgesamt 23 hochinteressanten Vorträgen von kompetenten Vortragenden in Wien, Graz und Steyr!
Das Programmheft steht hier direkt zum Download zur Verfügung

TREIBHAUSGASEMISSIONEN UND ENERGETISCHER AUFWAND VON PKW
Kein Vorteil für das Elektrofahrzeug?


Treibhausgasemissionen und kumulierter Energieaufwand für die Fertigung eines elektrischen Fahrzeugs sind aufgrund der wenig umweltfreundlichen Herstellung der Batterie mehr als 50% höher als für den Bau von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren.
Im Fall von Elektrofahrzeugen, die für größere Reichweiten mit entsprechend stärkeren Batterien ausgestattet sind, können diese auch mehr als das Doppelte gegenüber Fahrzeugen mit herkömmlicher Motorisierung betragen ...
Eine Zusammenfassung dieser aktuellen ÖVK-Publikation finden Sie hier direkt zum Download, die vollständige Studie ist beim Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik auf Anfrage erhältlich.

Vortragsbände des 39. Internationalen Wiener Motorensymposium
rohstoffe

Das 39. Internationale Wiener Motorensymposium fand vom
26. - 27. April 2018 im ausgebuchten Kongresszentrum Hofburg Wien statt.

Alle Vorträge dieses hochkarätig besetzten Symposiums sind in den “Fortschritt-Berichte VDI” in 2 Bänden samt Zusatzheften sowie eines USB-Sticks mit allen Vorträgen in Deutsch und Englisch veröffentlicht und können ab sofort zum Preis von € 220.- excl. Versandgebühren bestellt werden.

Tagungsunterlagen bestellen    

Statement: Die Zukunft des Verbrennungsmotors / Bewertung der dieselmotorischen Situation

Die Diskussion des letzten Jahres mit einer ausgeprägten und teilweise berechtigten Kritik am dieselmotorischen Antrieb entwickelte eine Eigendynamik bis hin zu einer generellen Verbotsdiskussion von Verbrennungskraftmaschinen in Kraftfahrzeugen.
Eine Gruppe von Professoren der Wissenschaftliche Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnik e.V. (WKM) hat aus diesem Grund ein Positionspapier über die Zukunft der Dieselmotoren erstellt.
Das Positionspapier finden Sie auf der Webseite der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnik (WKM) zum Download.

Studie zur messtechnischen Analyse von Brennstoffzellenfahrzeugen


Bei der Diskussion über alternative Antriebe als Ersatz für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren oder batterieelektrische Fahrzeuge kommen mit Wasserstoff und Brennstoffzellen angetriebene Fahrzeuge immer mehr ins Gespräch.
Dies vor allem deshalb, weil die Einschränkung der Reichweite batterieelektrisch angetriebener Fahrzeuge hier nicht vorhanden ist.
Um das Leistungsvermögen derartiger Antriebe vermessen und analysieren zu können und Funktionsweise, Energiebilanz / -effizienz, Innenraumkomfort und Reichweite solcher Fahrzeuge kennenzulernen, ist es notwendig, genaue Messungen durchzuführen.
Der vorliegende Bericht schließt eine Lücke in der existierenden Literatur und ist auf Anfrage beim Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik erhältlich.

Plug-In Fahrzeuge in der Praxis


Im Rahmen dieser Studie, durchgeführt an der Technischen Universität Wien, wurden vier Vertreter der Plug-In Hybride auf deren elektrische Reichweite und Energieeffizienz untersucht. Bei unterschiedlichen Umgebungstemperaturen wurden sowohl der elektrische Energieverbrauch als auch der Kraftstoffbedarf bestimmt. Die analysierten Plug-In Hybride unterscheiden sich dabei hinsichtlich ihrer Fahrzeug- und Antriebskonzepte deutlich.

Die Studie ist auf Anfrage beim Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik erhältlich.

Untersuchung des Einflusses einzelner Rohstoffe auf die Absatz-
entwicklung alternativer PKW-Antriebskonzepte bis 2030
rohstoffe

Die vorliegende Arbeit, duchgeführt als Dissertation am Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der TU Wien, gibt einen weiten Überblick über die Einflüsse einzelner Rohstoffe auf die zukünftige Entwicklung konventioneller und alternativer Automobilantriebe ...

 

mehr lesen   
Auswirkungen auf die Straßenverkehrsemissionen durch die Reduktion der höchstzulässigen Geschwindigkeit von 50 auf 30 km/h


Immer wieder wird ein generelles Tempolimit von 30 km/h im Ortsgebiet angesprochen, als Argument wird auch eine damit resultierende Emissionsverminderung angeführt.
Im Rahmen dieser Arbeit, vom Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) und der Industriellenvereinigung in Auftrag gegeben, wurde durch eine detaillierte Aufarbeitung von Fahrmustern und den daraus abgeleiteten Emissionsfaktoren eine solide Grundlage für städtische Verkehrssituationen hinsichtlich der Emissionseinflüsse erarbeitet ...
                                                                                               mehr lesen

BATTERIEELEKTRISCHE FAHRZEUGE IN DER PRAXIS
Kosten, Reichweite, Umwelt, Komfort


Die aktuelle 2. Auflage der Studie "Batterieelektrische Fahrzeuge in der Praxis - Kosten, Reichweite, Umwelt, Komfort", untersucht u.a. die Vor- und Nachteile von 5 batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen gegenüber einem modernen konventionellen Diesel-PKW und gibt wertvolle Hinweise über Energiebedarf, Vergleich der jährlichen Treibausgasemissionen, Energiekosten Reichweiten in Abhängigkeit von Außentemperatur und Fahrbedingungen, Ladezeiten etc.

Die Studie steht hier direkt zum Download zur Verfügung.

auto-umwelt.at
  Fakten und Trends zu Emissionen, Luftqualität, Lärm, Kraftstoffen,
Umweltfreundlichen Fahrzeugantrieben u.v.m.
auto und umwelt.at
 
FISITA
Der ÖVK ist Mitglied in FISITA und EAEC
auto und umwelt.at